Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr erfahren
Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing

KassenSichV 2020


WIR SIND BESTENS VORBEREITET


Anforderungen an die Kassenführung ab dem 01.01.2020:

  • Anschluss und Sicherung der Daten mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE)
  • Anmeldung des Kassensystems und der zugehörigen TSE beim Finanzamt
  • Belegausgabepflicht: Es ist verpflichtend, dem Kunden eine Rechnung auszustellen (kein Mitnahmepflicht)
  • Ausgabe eines prüfbaren Beleges: Es wird voraussichtlich ein 2D-Barcode auf Rechnungen zu finden sein, der eine Überprüfung der Korrektheit einer Rechnung ermöglicht
  • Erweiterte Anforderungen an die Datenaufzeichnung

 

Infoblatt: Steuerliche Anforderungen an Registrierkassen (PDF)

Aufrüstung elektronischer Kassensysteme (PDF)

Merkblatt Kassenfuehrung Landesamt (PDF)

 

Externe Links

FAQ zu technischen Fragen auf der Homepage des BSI

Status Richtlinien

2020 - Mit dem BMF-Schreiben vom 06.11.2019 wurde eine Nichtbeanstandungsregelung bei Verwendung elektronischer Aufzeichnungssysteme im Sinne des § 146a Absatz 1 Satz 1 AO i. V. m. § 1 Satz 1 KassenSichV ohne TSE nach dem 31. Dezember 2019 beschlossen. Diese dürfen längstens bis zum 30. September 2020 eingesetzt werden.

 

2020 - DSFinV-K - die Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (Aktualisierte Fassung V 2.1 vom 11.03.2020)

 

2019 - GoBD - Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

 

2018 - Anwendungserlasse zur Abgabenordnung (AO) zu §146 AO

 

2017 - KassenSichV - Kassensicherungsverordnung

 

2016 - Gesetz zum Schutz vor Manipulation an Digitalen Grundaufzeichnungen

 

2014 - GoBD - Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff